Natural Dogmanship®

Neues Denken für Menschen mit Hund

Tiere haben ein Recht auf Achtung, Respekt und Würde. Aus diesem Grund arbeitet WAS WILL MEIN HUND? nach der Erziehungsphilosophie Natural Dogmanship® von Jan Nijboer.

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise

Unsere Hunde ganzheitlich zu sehen, ihre Persönlichkeit zu akzeptieren, ihren Veranlagungen (art)gerecht zu werden – das möchte Natural Dogmanship®, entwickelt von dem Niederländer Jan Nijboer, erreichen. Die Veranlagung des Hundes wird dabei als Kapital für seine Erziehung gesehen und ist somit eine Bereicherung für die Mensch-Hund Beziehung. Wie wir die Tierart Hund sehen, ist entscheidend dafür, wie wir mit Hunden umgehen.

Natürliche Verhaltensweisen als Leitfaden

Natürliche Verhaltensweisen wie Nahrungssuche und Auseinandersetzung mit Konkurrenz oder Feinden kann bei keinem Lebewesen einfach weggezüchtet werden – auch nicht bei Hunden. In Zoos gibt es bereits seit vielen Jahren das Konzept „Environmental and Behavioural Enrichtment“ (kurz: EBE, deutsch: Lebensraum-und Verhaltensbereicherung). Tiere Aufgaben lösen lassen, um an ihr Futter gelangen, statt  ihnen einfach einen gefüllten Napf anzubieten, ist z. B. eine Strategie, die der Anregung und Aktivierung natürlicher Verhaltensweisen dient. Das Ziel: Stressabbau und Vorbeugung von Verhaltensstörungen. EBE ist ein wichtiges Prinzip auch bei Natural Dogmanship®. Sich auf die Natur des Hundes einzulassen, kollidiert bei vielen Menschen mit dem Bild, das unsere Kultur vom Hund geprägt hat. So werden artspezifische Verhaltensformen oft als Problem empfunden oder fälschlicherweise als Verhaltensstörung interpretiert.

Beziehung und Erziehung 

Unterordnung nur um der Unterordnung willen – das gibt es bei Natural Dogmanship® für das Familienmitglied Hund nicht. Sich an seiner Bezugsperson zu orientieren, sollte für Hunde stets Sinn ergeben. Ein harmonisches Miteinander von Mensch und Hund ist nur möglich, wenn die Bedürfnisse beider befriedigt werden. Natural Dogmanship® ist keine Gebrauchsanweisung für Ihren Hund: Hier werden unerwünschte Verhaltensweisen nicht einfach „abgestellt“. Stattdessen werden gemeinsam mit mit der Bezugsperson des Hundes die Ursachen für das Verhalten Ihres Hundes ergründet und Lösungsansätze erarbeitet.

Kontakt

Christiane Helmstedt

HundeErziehungsBeraterin
Natural Dogmanship®-Instruktorin

Jülicher Straße 44
50189 Elsdorf

 

Fon: 02274 70 555 9

info(a)was-will-mein-hund.de

Termine nach Vereinbarung

Wegbeschreibung

Oberembt liegt zwischen Jülich und Bergheim an der B 55, die Sie von der A 44 (Abfahrt Jülich/Mersch) und der A 61 (Abfahrt Bergheim/Elsdorf) erreichen können:

  • auf der B 55 Ausfahrt Oberembt/Tollhausen abfahren

  • rechts Richtung Oberembt abbiegen

  • nach dem Ortseingang wieder rechts abbiegen
    (Am Pielenpfädchen)

  • Straße bis zum Ende folgen

  • links in die Jülicher Straße abbiegen

Logo_ND_300x300.jpg

© 2020 Christiane Helmstedt   |  AGB   |  Datenschutz  |  Impressum