Tierschutz

Hundegerechte Erziehung

Tiere haben ein Recht auf Achtung, Respekt und Würde. Aus diesem Grund arbeite ich nach der Erziehungsphilosophie Natural Dogmanship® von Jan Nijboer, bei der ethische Fragen zum artgerechten Umgang mit Hunden eine große Rolle spielen.

Erziehung statt Abrichtung: Unterordnung nur um der Unterordnung willen gibt es bei Natural Dogmanship® nicht. Stachelhalsbänder, Würgehalsbänder, Erziehungshalsbänder mit Fernbedienung sowie einschneidendende Erziehungsgeschirre sind Hilfsmittel, die nichts mit arttypischer Kommunikation und sozialem Lernen von Hunden zu tun haben. Auch wenn sie vielleicht den Menschen helfen mögen – sicher nicht den Hunden.

Erziehung statt Dressur: Aus Respekt vor der hohen sozialen Intelligenz der Hunde verzichte ich in der Regel auf den Einsatz von Leckerlis als Belohnung für vom Menschen erwünschtes Verhalten. Stattdessen richte ich den Fokus auf

  • die Fähigkeit des Hundes, sozial zu lernen;

  • die Fähigkeit des Menschen, zu seinem Hund eine sichere Bindung aufzubauen; und

  • auf die Fähigkeit von Mensch und Hund miteinander zu kommunizieren. 

Mehr erfahren über Natural Dogmanship®

ND_277_edited.jpg

Für die Ausübung meiner Tätigkeit verfüge ich über die Erlaubnis gemäß § 11 Abs. 3 Nr. 8 Tierschutzgesetz (TierSchG).

Kontakt

Christiane Helmstedt

HundeErziehungsBeraterin
Natural Dogmanship®-Instruktorin

Jülicher Straße 44
50189 Elsdorf

 

Fon: 02274 70 555 9

info(a)was-will-mein-hund.de

Termine nach Vereinbarung

Wegbeschreibung

Oberembt liegt zwischen Jülich und Bergheim an der B 55, die Sie von der A 44 (Abfahrt Jülich/Mersch) und der A 61 (Abfahrt Bergheim/Elsdorf) erreichen können:

  • auf der B 55 Ausfahrt Oberembt/Tollhausen abfahren

  • rechts Richtung Oberembt abbiegen

  • nach dem Ortseingang wieder rechts abbiegen
    (Am Pielenpfädchen)

  • Straße bis zum Ende folgen

  • links in die Jülicher Straße abbiegen

Logo_ND_300x300.jpg

© 2020 Christiane Helmstedt   |  AGB   |  Datenschutz  |  Impressum